SIC OLSEN

Fahrradkram und mehr…

A Sunday In Hell – Doku über Paris-Roubaix 1976

15. November 2011 von Olsen | Keine Kommentare

Der Frühjahrsklassiker „Paris-Roubaix“ ist eines der ganz grossen Traditionsrennen im Radsport. Bereits seit 1896 findet es Mitte April im Norden Frankreichs statt und wird nicht ohne Grund auch „Die Hölle des Nordens“ genannt.

Ein Teil der durchweg flachen, etwa 250 km langen, Strecke führt über alte Kopfsteinpflasterstraßen aus dem 19. Jahrhundert und fordert Fahrern wie Rädern das Äusserste ab. Nur ein Teil der Starter kommen überhaupt im Ziel, dem Velodrome von Roubaix, an. Das Wetter zu dieser Jahreszeit trägt oft noch seinen Teil bei und verwandelt die eh schon mordsgefährlichen Fahrbahnen in eine geradezu halsbrecherischere Strecke.

Die unaufgeregte dänische Dokumentation „A Sunday In Hell“ von 1976, gibt all das auf eine sehr sachliche, schnörkellose aber eindrucksvolle Weise wieder und vermittelt dabei auch einen guten Eindruck über Taktik und Rennstrategie.

Hier ein Auszug von 10 Minuten:

Share This: